DIY IDEEN

Wenn Ihr ein knappes Budget habet, aber trotzdem eine Torte haben möchten, die zum Schwärmen ist, schnappt Euch einfach Euren zukünftigen Ehemann und macht einen langen romantischen Spaziergang! Sammelt essbare Blumen, nehmt sie mit nach Hause und wascht sie vorsichtig. Achtet darauf, dass die Blumen wirklich essbar sind sind (z. B. Gänseblümchen, Mohn, Löwenzahn, Flieder, Stiefmütterchen, Rosen, Lavendel, Ringelblumen, Kornblumen usw.) und dass sie in freier Natur, abseits von belebten Straßen und ohne jegliche Pestizide gewachsen sind. Nach dem Waschen gut abtupfen und dann zwischen 2 Büchern für mindestens 2 Wochen pressen. Am besten trennt Ihr die Blumen mit Haushaltspapier, damit sie nicht an den Seiten kleben bleiben. Danach kann man die Blumen in einem luftdichten Behälter monatelang aufbewahren, so dass man diese auch für Herbst- und Winterhochzeiten verwenden kann.


Die Torte kann man 2 Tage vor der Hochzeit backen, am Vortag schichten, füllen und glasieren und am Tag der Hochzeit mit den gepressten Blumen dekorieren. Oder man bittet einen leidenschaftlichen Bäcker in der Familie dies zu tun :-) Es wird wundervoll aussehen und mit den gepressten Blumen als Dekoration, ist es nicht nötig die Glasur glatt und präzise zu machen.


Explore
P O R T F O L I O
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
Wedding Planner